Browsing Tatra Spotting

A 2011 Koprivnice marriage

no comment Posted by smitkees

T87Marriage2011

Spotted in 2011, this couple married in Jiri Pechan’s T 87.

http://www.alexmiedema.nl/2016/01/21/trouwen-in-een-tatra/

Published under Personal, Tatra Spotting
January 21st, 2016

T57 uncovered after 60 years

no comment Posted by smitkees
T57Seidler
A recently acquired Tatra 57 from 1932, which over sixty years was in a garage and was almost forgotten, could be acquired with luck and skilled negotiations.  In the car which was once used by a doctor, a doctor’s bag with all its instruments, such as tweezers, hypodermic needles and a stethoscope.  The sign “doctor” behind the windshield testifies to its past.  After the first few meters of its journey from the “forgetness,” it abruptly got flat tyres;  The material of the tyres must have been good as it kept the air inside for over sixty years.  The car is in original condition, has enough Patina and will be kept in this condition.
Kurt Seidler BMW Sammler vorkriegs-bmw
OFN – Frühjahrsausfahrt 2015
Pottendorf 9. Mai 2015: Bei einer ausgebuchten Frühjahrsausfahrt durfte Karl Eder die Clubmitglieder und einige Gäste im Gasthaus Kellner-Blüml in Pottendorf begrüßen.
Das erste Teilstück der Strecke endete beim Privatmuseum von Kurt Seid-ler in Oeynhausen, wo ein Tag der offenen Tür stattfand, den wir nutzten um die umfangreiche Sammlung zu besichtigen. Die Begrüßung nahm Herr Seidler persönlich vor und verwies auf die Exponate seiner Sammlung wel-che aus gut erhaltenen und fahrbereiten Fahrzeugen besteht.
Eine Vielzahl an BMW- Modellen steht den Besuchern zu besichtigen be-reit, aber auch die neue Elektromotorentechnik dieser Marke ist zu sehen. Die Fa. Lohner – vertre-ten durch unser Clubmitglied DI. Andreas Lohner – war mit neuen Elektro-Zweirädern ebenso präsent und lud zum Probefahren ein. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Sammlung diverser Steyr-Automobilen, welche vom Steyr Baby 50 bis zum noblen Steyr 220 reicht. Nebst Trabi, Velorex, gibt es einer Vielzahl an Rädern, Mopeds und Motorräder in dieser Ausstellung. Ein erst vor kur-zen erworbener Tatra 57 aus dem Jahre 1932, welcher in einer Garage gut sechzig Jahre stand und bereits in Ver-gessenheit geriet, konnte mit viel Glück und Verhand-lungsgeschick erworben werden. Wie uns die Dame des Hauses erzählte, war die Abholung dieses Autos eine ei-gene Geschichte. Im Auto was einmal von einem Arzt be-nutzt wurde, waren noch seine Arzttasche mit den Instru-menten, wie Pinzetten, Injektionen, Stethoskop und Reste von Verbandsmaterial vorhanden. Das Schild „Arzt“ hinter der Windschutzscheibe zeugt von seiner Vergangenheit. Nach den ersten Metern seiner Fahrt aus der „Vergessen-heit“ entwich abrupt die Luft aus den alten Reifen, dies spricht wohl für das Material, was eine Standzeit von sechzig Jahren so lange standhielt. Das Auto ist im Originalzustand, hat genug Pa-tina und wird in diesen Zustand belassen.
Zur Elektromobilität hielt der Motorenentwickler Fritz Indra ein ausführliches Referat bei dem der derzeitige Stand dieser Technik erläutert wurde. Vor- und Nachteile wurden aufgezeigt sowie die weitere Entwicklung bei den Benzin- und Dieselmotoren angeführt. Die Ölknappheit ist sicher kein Grund zum Umstieg auf das E-Mobil, denn auch die Stromerzeugung hat für die Umwelt und die CO2 Vorgaben und Ausstoß so ihren Anteil.
Nach einen längeren Aufenthalt bei Kurt Seidler, mit neuen Wissen und Eindrücken bestückt, fuh-ren die Teilnehmer der „Frühjahrsausfahrt“ die gut gewählte Strecke zurück zum Gasthaus Kell-ner-Blüml nach Pottendorf wo das bereits im Vorfeld bestellte Mittagessen gemeinsam einge-nommen wurde und der Nachmittag bei gemütlichen Geprächen ausklang.
Durch euer Kommen, dabei sein und die Teilnahme an Clubveranstaltungen gleich welcher Art, sieht sich der Vorstand und jene Personen bestätigt, welche ihre Freizeit für die Vorbereitung und Organisation der Clubveranstaltungen zur Verfügung stellen. Es sei noch erwähnt, dass so man-cher Besuch eines Clubstammtisches für eine Ideenfindung ratsam wäre, bei einem lockeren Plausch wurden da schon manche neuen Ideen geboren.
Zu den Bildern >>>
„Joe“ 12.05.2015
OFN – Frühjahrsausfahrt 2015
Pottendorf 9. Mai 2015: Bei einer ausgebuchten Frühjahrsausfahrt durfte Karl Eder die Clubmitglieder und einige Gäste im Gasthaus Kellner-Blüml in Pottendorf begrüßen.
Das erste Teilstück der Strecke endete beim Privatmuseum von Kurt Seid-ler in Oeynhausen, wo ein Tag der offenen Tür stattfand, den wir nutzten um die umfangreiche Sammlung zu besichtigen. Die Begrüßung nahm Herr Seidler persönlich vor und verwies auf die Exponate seiner Sammlung wel-che aus gut erhaltenen und fahrbereiten Fahrzeugen besteht.
Eine Vielzahl an BMW- Modellen steht den Besuchern zu besichtigen be-reit, aber auch die neue Elektromotorentechnik dieser Marke ist zu sehen. Die Fa. Lohner – vertre-ten durch unser Clubmitglied DI. Andreas Lohner – war mit neuen Elektro-Zweirädern ebenso präsent und lud zum Probefahren ein. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Sammlung diverser Steyr-Automobilen, welche vom Steyr Baby 50 bis zum noblen Steyr 220 reicht. Nebst Trabi, Velorex, gibt es einer Vielzahl an Rädern, Mopeds und Motorräder in dieser Ausstellung. Ein erst vor kur-zen erworbener Tatra 57 aus dem Jahre 1932, welcher in einer Garage gut sechzig Jahre stand und bereits in Ver-gessenheit geriet, konnte mit viel Glück und Verhand-lungsgeschick erworben werden. Wie uns die Dame des Hauses erzählte, war die Abholung dieses Autos eine ei-gene Geschichte. Im Auto was einmal von einem Arzt be-nutzt wurde, waren noch seine Arzttasche mit den Instru-menten, wie Pinzetten, Injektionen, Stethoskop und Reste von Verbandsmaterial vorhanden. Das Schild „Arzt“ hinter der Windschutzscheibe zeugt von seiner Vergangenheit. Nach den ersten Metern seiner Fahrt aus der „Vergessen-heit“ entwich abrupt die Luft aus den alten Reifen, dies spricht wohl für das Material, was eine Standzeit von sechzig Jahren so lange standhielt. Das Auto ist im Originalzustand, hat genug Pa-tina und wird in diesen Zustand belassen.
Zur Elektromobilität hielt der Motorenentwickler Fritz Indra ein ausführliches Referat bei dem der derzeitige Stand dieser Technik erläutert wurde. Vor- und Nachteile wurden aufgezeigt sowie die weitere Entwicklung bei den Benzin- und Dieselmotoren angeführt. Die Ölknappheit ist sicher kein Grund zum Umstieg auf das E-Mobil, denn auch die Stromerzeugung hat für die Umwelt und die CO2 Vorgaben und Ausstoß so ihren Anteil.
Nach einen längeren Aufenthalt bei Kurt Seidler, mit neuen Wissen und Eindrücken bestückt, fuh-ren die Teilnehmer der „Frühjahrsausfahrt“ die gut gewählte Strecke zurück zum Gasthaus Kell-ner-Blüml nach Pottendorf wo das bereits im Vorfeld bestellte Mittagessen gemeinsam einge-nommen wurde und der Nachmittag bei gemütlichen Geprächen ausklang.
Durch euer Kommen, dabei sein und die Teilnahme an Clubveranstaltungen gleich welcher Art, sieht sich der Vorstand und jene Personen bestätigt, welche ihre Freizeit für die Vorbereitung und Organisation der Clubveranstaltungen zur Verfügung stellen. Es sei noch erwähnt, dass so man-cher Besuch eines Clubstammtisches für eine Ideenfindung ratsam wäre, bei einem lockeren Plausch wurden da schon manche neuen Ideen geboren.
Published under History, Tatra Spotting
January 8th, 2016

Topolino Amaranto Video: Italian T57 near Maranello

no comment Posted by smitkees

T57-1932Topolino Amaranto

In the realm of Ferrari Modena, close to Maranello, the Italian Delegation TFI has discovered a Tatra T57 1932.
In you tube with the title Tatra 57-1932 amaranth mouse you can see the video of the car.

TFI Delegazione Italiana news
Published under Tatra Spotting, Video
March 26th, 2015

T 613 trike exhibited at Tatra Museum

no comment Posted by smitkees
Kopřivnice museum exhibits unique tricycle with a motor Tatra
Visitors to the Technical Museum in Kopřivnice on Novojičínsko can now see a unique tricycle Trike Tatra V8 3.5 Kobra.
František Chmelař tricycle made from Roznov that the machine used for remanufactured engine from the passenger car Tatra 613. The machine made in 2012 is over four meters long and about two meters wide. It can reach speeds of up to 220 kilometers per hour. “My hand knocking body covered in imitation snakeskin. Its equipment includes a large suitcase, navigation and reversing camera on,” said spokeswoman Lucie Petříčková Kopřivnice city hall.
František Chmelař said that the production of tricycles would involve approximately 2,500 hours of work. The Tatry has except the engine and transmission, and part of the rear axle. The production was complicated by Chmelař practically everything. “I do not do it under any plan, something I need to create a few times. When I make something, and now to me it does not like, I have to tread down and do it again,” he said. A few times a tricycle manufactured to order, but since it has dropped. “I’ll do one, or sell and do more,” said Chmelař.
Kobra is the ninth tricycle, which snapped out of his workshop. Each was different, different accessories, body shape, method of control. “I more or less as a hobby. I like motorcycles, and historic, once I got into tricycles and since then I do, organize events,” said Chmelař.
Visitors to the museum can see a tricycle Kobra just a few months. “The last April, pick her up and go rajtovat the roads,” said Chmelař. Petříčková added that machine you can buy any candidate. Its value is 1.5 million.
Tatra Technical Museum is open from Tuesday to Sunday 9:00 a.m. to 4:00 p.m.. Entrance for adults is 120 crowns, children, seniors and students pay 80 crowns.
Wrong?
Kopřivnice museum exhibits unique tricycle with a motor Tatra
Visitors to the Technical Museum in Kopřivnice on Novojičínsko can now see a unique tricycle Trike Tatra V8 3.5 Kobra.
František Chmelař tricycle made from Roznov that the machine used for remanufactured engine from the passenger car Tatra 613. The machine made in 2012 is over four meters long and about two meters wide. It can reach speeds of up to 220 kilometers per hour. “My hand knocking body covered in imitation snakeskin. Its equipment includes a large suitcase, navigation and reversing camera on,” said spokeswoman Lucie Petříčková Kopřivnice city hall.
František Chmelař said that the production of tricycles would involve approximately 2,500 hours of work. The Tatry has except the engine and transmission, and part of the rear axle. The production was complicated by Chmelař practically everything. “I do not do it under any plan, something I need to create a few times. When I make something, and now to me it does not like, I have to tread down and do it again,” he said. A few times a tricycle manufactured to order, but since it has dropped. “I’ll do one, or sell and do more,” said Chmelař.
Kobra is the ninth tricycle, which snapped out of his workshop. Each was different, different accessories, body shape, method of control. “I more or less as a hobby. I like motorcycles, and historic, once I got into tricycles and since then I do, organize events,” said Chmelař.
Visitors to the museum can see a tricycle Kobra just a few months. “The last April, pick her up and go rajtovat the roads,” said Chmelař. Petříčková added that machine you can buy any candidate. Its value is 1.5 million.
Tatra Technical Museum is open from Tuesday to Sunday 9:00 a.m. to 4:00 p.m.. Entrance for adults is 120 crowns, children, seniors and students pay 80 crowns.
Wrong?
Published under Miscellaneous, Tatra Spotting
January 26th, 2015

T 603 Air drive photography

no comment Posted by smitkees

T603HovercraftMunkhammer

After having concentrated mainly on Citroens for his series of flying cars, Swedish artist Jacob Munkkammar went Czech.

http://www.deviantart.com/morelikethis/collections/143842551?view_mode=2

http://www.fubiz.net/en/2014/06/23/flying-citroen-cars-series/

http://www.fubiz.net/2013/11/13/air-drive-photography/

January 16th, 2015

Customized T 603

no comment Posted by smitkees

http://all-carz.com/photos/tatra-603-2/11/default.htm

Published under Tatra Spotting
December 6th, 2014

1943 T 57K restoration in its final stages

no comment Posted by smitkees

P1020500

Published under Tatra Spotting
November 16th, 2014

In German: Tatra 87 – Auferstehung eines besonderen Automobils

no comment Posted by smitkees

Tatra 87 Wrack

Tatra 87, auch „Achter“ genannt, stellt den Höhepunkt der Konstruktionskunst im tschechischen Automobilwerk Tatra, in Koprivnice dar.

Seine Konstrukteure, Hans Ledwinka und Erich Überlacker haben in dem Automobil alle ihre bisherigen Erfahrungen vereint und sinnvoll realisiert. Luftgekühlter Motor, aerodynamische Karosserie ein leichtes, steifes Fahrwerk mit zentralem tragendem Rohr. Dieses Konzept hat sich über Jahrzehnte auch bei schweren Lastwagen bestens bewährt. Das zentrale Rohr hat sogar der geniale Schweizer Motorradkonstrukteur Fritz Egli, zum Beispiel beim „Egli-Honda“ für seine Rennmaschinen adaptiert.

More: http://oldtimer-veranstaltung.de/inserat/tatra-87-auferstehung-eines-besonderen-automobils/

Published under Tatra Spotting
February 13th, 2014

Nailed to the ground by a T 87 in Munich

no comment Posted by smitkees

I was in Munich for DLD, a conference, and I had a morning to kill.  So I joined a group tour of modern art museum Pinakothek der Moderne’s design wing.  There was all kinds of impressive stuff — but I immediately gravitated to a crazy-looking, beautiful car.

http://www.businessinsider.com.au/history-of-tatra-87-2014-2#here-it-is-just-look-at-it-1

Published under Miscellaneous, Tatra Spotting
February 9th, 2014

Spot the differences

no comment Posted by smitkees

T87Sclumpf2013

T87Schlumpf

Our Xmas 2014 competition: spot the differences between the two versions of the Schlumpf museums’s T 87

Published under Tatra Spotting
December 25th, 2013
Next Page »